Newsdetails

Schulprojekt "Junges Wohnen in Eisleben" 2020

(Kommentare: 0)

In der Woche vom 31.08. bis 04.09. fand erneut das Projekt „Junges Wohnen in Eisleben“ an der Katharinenschule statt. Veranstalter des Projektes ist der TBK e.V. unter der Leitung von Herrn Egbert Otto. Insgesamt waren in diesem Jahr ca. 50 Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse aus der Katharinenschule dabei.

Viele junge Menschen wissen gar nicht wie genau eine Wohnungsanmietung überhaupt funktioniert, was es dabei zu beachten gilt und vor allem, was eine Wohnung überhaupt kostet. Genau hier knüpft das Projekt an, um den jungen Erwachsenen zu verdeutlichen, was genau es bedeutet selbständig zu wohnen.

Selbstverständlich unterstützen wir dieses Projekt. Herr Marc Reichardt, Geschäftsführer der Wobau, hat einen informativen Vortrag zum Thema „Was Wohnen den Vermieter kostet“ vorbereitet. Die Schüler konnten hier einiges darüber erfahren, was Instandsetzung von Wohnungen kostet, die vermüllt oder zerstört an den Vermieter übergeben werden. Auch zum Thema Beschwerdemanagement und Kundendienst in der Wohnungswirtschaft konnten sich die Schüler zusammen mit Frau Ina Hänisch, Stellvertretende Leiterin Kundenservice und Verantwortliche für das Leerstandsmanagement von der Wobau, in einer lockeren Gesprächsrunde austauschen.

Am Mittwoch kam dann der Besichtigungstag für die Schüler. Insgesamt haben wir vier Wohnungen zur Besichtigung zur Verfügung gestellt. Darunter eine gut renovierte Wohnung mit Balkon, eine vermüllte Wohnungen sowie eine unrenovierte Wohnung. So konnten die Schüler erste Eindrücke gewinnen und das theoretische auch mal in der Praxis sehen.

Wir hoffen alle hatten viel Spaß und konnten das ein oder andere beim Projekttag für ihre Zukunft mitnehmen.

Zurück