Newsdetails

Wohnen mit Service in der Glumestraße - der Quartierstreff hat eröffnet

(Kommentare: 0)

Das Projekt Wohnen mit Service in der Glumestraße in Kooperation mit dem Pflegedienst Beinert geht voran.

Für Sie ist es schwierig geworden in den eigenen vier Wänden zu wohnen? Die Barrierefreiheit ist nicht gegeben? Sie sind aber noch viel zu fit für ein Pflegeheim und wollen zwar Hilfe in Anspruch nehmen aber dennoch selbstbestimmt wohnen?

Dann interessiert Sie vielleicht unser Projekt Wohnen mit Service in der Glumestraße. Hier wohnen Sie selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden, können diese ganz nach ihrem Geschmack einrichten und gestalten. Serviceleistungen können Sie über den Pflegedienst Beinert erhalten. Sie entscheiden dabei selbst, welche Serviceleistungen Sie in Anspruch nehmen.

Zur Vermietung stehen sanierte 1- und 2-Raumwohnung, die auf die Bedürfnisse älterer Menschen zugeschnitten sind. So sind alle Wohnungen mit dem Aufzug erreichbar, sie sind mit ebenerdigen, modernen Duschen und einer kleinen Kochnischen ausgestattet.

In diesem Zusammenhang ist der Quartierstreff an der Glumestraße entstanden, der durch den Pflegedienst Beinert betrieben wird. Im September hat der Quartierstreff zum ersten Mal seine Türen geöffnet. Erste Nachmittag und Veranstaltungen fanden bereits statt und wurden von den Bewohnern gut angenommen. Hier kann man sich austauschen, Informationen zu Pflegeleistungen und Hilfe im Alltag einholen oder einfach mal gemütlich beisammen sitzen.

Im Moment sind Wohnungen in der Sanierung, eine Musterwohnung kann nach terminlicher Vereinbarung besichtigt werden. Die ersten Wohnungen können vorrausichtlich Ende Januar bezogen werden. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die freundlichen Mitarbeiterinnen vom Wobau-Vermietungsteam unter der Ruf-Nummer 03475 678-114.

 

Zurück